2008 – 10/10 Punkten

Der Witterungsverlauf in 2008 kann als Bilderbuch beschrieben werden, es folge eine qualitativ wie auch mengenmäßig sehr gute Lese, die Hervorragende Grundweine und in Folge Champagner hervor brachte. Die Champagner sind füllig und kraftvoll bei gleichzeitig hoher Säure. Viele Häuser und Produzenten ließen den 200er Jahrgang besonders lange auf der Hefe reifen, da das gute Säuregefüge diese Art des Ausbaues erlaubte. Erstmal ließ in seiner Geschichte erschien bei Dom Pérignon ein späterer Jahrgang (2009) früher als sein Vorgänger. Ein sehr gesuchter und teuer gehandelter Jahrgang, zum Glück war auch die Menge hoch.

Filter
20 %
Soutiran - Rosé de Saignée
Über 12 Jahre reift dieser Rosé de Saignée auf der Hefe. Der 2008er Jahrgang wurde erst 2022 degorgiert und strotzt vor Frucht, Fülle und Reife. Diese ist aber nicht einer hohen Dosage geschuldet, sondern des Kraftvollen Pinot Noirs aus Ambonnay. Dosiert wird nur mit 4g, also eigentlich ein Extra Brut Saignée und somit eine Seltenheit in der Champagne.

Inhalt: 0.75 Liter (78,93 €* / 1 Liter)

59,20 €* 74,00 €*
Dom Pérignon - Rosé 2003
Ein heißes Jahr brachte hier einen wirklich dichten und kompakten Rosé hervor, wie man ihn sonst nicht direkt bei Dom Pérignon erwarten würde. Momentan zeigen sich die ersten schönen Reifenoten und die Eignung als Speisenbegleiter steigt immer weiter. Besonders zu Gängen mit Wild eine Offenbarung.

550,00 €*
Dom Pérignon - Rosé 2008 Magnum im GK
Ein heißes Jahr brachte hier einen wirklich dichten und kompakten Rosé hervor, wie man ihn sonst nicht direkt bei Dom Pérignon erwarten würde. Momentan zeigen sich die ersten schönen Reifenoten und die Eignung als Speisenbegleiter steigt immer weiter. Besonders zu Gängen mit Wild eine Offenbarung.

Inhalt: 1.5 Liter (866,67 €* / 1 Liter)

1.300,00 €*
Louis Roederer - Cristal 2008 Magnum im GK
-

Inhalt: 1.5 Liter (900,00 €* / 1 Liter)

1.350,00 €*